Ginger Syrup Cocktail

Einen richtigen Titel für diesen Cocktail haben wir nicht. Nur einen Screenshot von einer Website, der noch hier rum lag, führte uns zu dem Rezept. Und auch da wurde immer nur Ginger Syrup Cocktail erwähnt.

Für den Cocktail benötigen wir erst ein mal einen Ingwersirup. Den stellen wir selber her, indem wir zu gleichen Mengen, also z.B. je eine Tasse Wasser und Zucker mit einer guten Menge geriebenem Ingwer, hier geschätzt ein Stück von drei Zentimeter, aufkochen. Das Ganze lassen wir abkühlen und filtern es dann. Wir haben ein normales kleines Küchensieb genommen, weil ein Kaffeefilter zu schnell durch die Ingwerstückchen verstopfte und nichts mehr durch kam.

Für den Cocktail nehmen wir jetzt:

– 6 cl Bourbon, hier Maker’s Mark
– 3 cl Triple Sec, hier Patron Citronge
– 3 Teelöffel Ingwersirup
– 9 cl Orangensaft

Das alles mixen wir im Shaker und giessen es in ein Glas mit Crushed Eis.

Ein leckerer Cocktail mit Bourbon kommt heraus, der sich wunderbar in der Sonne auf der Terrasse geniessen lässt. Im Original wurden 3 Esslöffel Sirup genutzt. Auch wurde der Sirup mit noch etwas Vanilleextrakt hergestellt. Doch wir fanden unserer Version sehr gut. Vor allem der etwas rauchige Tequilageschmack des Citronge passt sehr gut zu dem Bourbon.

Americano

Vielen Barfreunden dürfte der klassische Negroni ein Begriff sein. Ein Cocktail aus Gin, Campari und rotem Wermut. Eine etwas einfachere Version davon ist der Americano. Hier lässt man einfach den Gin weg.

Auch  der Americano ist ein klassischer Cocktail, der gerne als Aperitif getrunken wird. Glaubt man der Geschichte, dann wurde der Americano erstmals unter dem Namen Milano-Torino in den 1860ern in der Bar des Gaspare Campari serviert. Milano und Torino waren die Produktionsstätten des Campari und des verwendeten Wermuts. Wie bei uns wurde auch in der ersten Version der Wermut von Cinzano verwendet.

Wir haben als hier einen wirklich klassischen Americano im Glas. Auch wir haben, wie im Original, ein Mischverhältnis von 1:1 genommen. Wir verwenden:

  • 3 cl Campari
  • 3 cl roter Vermouth, hier Cinzano
  • Sodawasser
  • Eiswürfel
  • Garnierung: Orangenzeste

Wir geben den Wermut und den Campari in einen Tumbler. und verrühren es kurz mit dem großen Eiswürfel. Dann füllen wir mit Sodawasser auf. Die Orangenzeste reiben wir leicht angedrückt erst über den Glasrand und geben sie dann in den Cocktail.

Solltet Ihr eine Cedro-Zitrone bekommen, könnt Ihr auch diese anstatt der Orange nehmen. Auch diese ergibt ein schönes Aroma.

Eine kleine Anekdote haben wir noch. Ian Flemming war es, der mit James Bond den Cocktail erst richtig bekannt machte. In seinem ersten Buch Casino Royale bestellt James Bond als ersten Drink einen Americano.